Einrichtung für Kinder

Mit dem Kieferorthopäde Münster Langzeitschäden vermeiden

Viele Menschen und vor allem Kinder und Jugendliche würden gerne auf den Besuch beim Zahnarzt verzichten. Allerdings ist besonders in dieser Altersklasse eine regelmäßige Kontrolle äußerst wichtig. Falls man es vernachlässigt und die Zähne schon schiefe Stellungen aufweisen, können diese für das ganze Leben schief bleiben. Später kann man es nur noch mit teuren Operationen oder künstlichen Zähnen korrigieren. Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollte man regelmäßig den Zahnarzt aufsuchen. Erkennt man nun, dass manche Zähne nicht so positioniert sind, wie sie es eigentlich sollten, sollte man zum Kieferorthopäde Münster gehen. Der Zahnarzt kann Ihnen nun auch nicht mehr weiterhelfen und nur einen geeigneten Kieferorthopädien empfehlen.

Kieferothopäde Münster

Schnelles handeln

Wie es der Name schon sagt, beschäftigt sich der Kieferorthopäde Münster nicht ausschließlich mit den Zähnen, sondern mit dem Kiefer. Denn der Kiefer ist oftmals die Ursache dafür, dass Zähne schief wachsen oder eine Fehlstellung haben. Dieses Problem kann angeboren sein oder aber sich mit der Zeit entwickeln. Das ist auch völlig normal und betrifft viele Menschen. Besonders Kinder sind davon betroffen. Doch das Problem liegt nicht nur daran, dass schiefe Zähne nicht gut aussehen, sondern auch Schmerzen und Langzeitfolgen auftreten können. Eine Fehlstellung kann eine regelrechte Kettenreaktion auslösen. Ist der Kiefer schief kann sich das auf jeden Zahn auswirken, sodass später alle Zähne in eine andere Richtung zeigen. Grund dafür ist, dass die Zähne bei Kindern noch immer weiterwachsen. Ist kein Platz vorhanden, suchen sich die Zähne ihren. Das gilt es zu unterbinden.

Schiefe Zähne oder schiefer Kiefer

Ignoriert man dies, können die Zähne einem viele Schwierigkeiten bereiten. Schwere Beeinträchtigungen während des Kauens und Schluckens sind die Folge. Der Kieferorthopäde Münster weiß, was zu tun ist. Zunächst muss man differenzieren, woher die Ursache kommt. Ist der Kiefer und der Mundraum einfach zu klein, haben die Zähne keinen ausreichenden Platz und wachsen wie sie wollen. In solchen Fällen hilft die bekannte Zahnspange. Diese wird an die Schiefstellung angepasst und mit der Zeit werden die Zähne zu ihrer ursprünglichen Position zurück gelangen. Ist der Kiefer jedoch schief, empfiehlt sich eine Kieferrregulierung. In solchen Fällen führt der Kieferorthopäde Münster eine Operation durch. Mithilfe eines kleinen Drahts wird der Kiefer wieder in die normale Position gerückt. Das geschieht natürlich nicht von heute auf morgen, weil der Kiefer durch den Draht langsam in die neue Position geführt wird. Der Aufwand eines solchen Eingriffes ist immer abhängig davon, wie gravierend die schiefe Stellung des Kiefers ist. Somit kommt es immer auf den jeweiligen Einzelfall an.

Mit dem Kieferorthopäde Münster Langzeitschäden vermeiden
Nach oben scrollen